Wochenprognose: vorübergehend sommerlich, am Wochenende Temperaturrückgang

Über dem zentralen Mittelmeer dreht sich das abgetropfte Höhentief, das heute So noch wolkenreiche und feuchtlabile Luft aus SO an die Ostalpen steuert. Die Schauerneigung bleibt entsprechend hoch.

 

 

Der morgige Mo wird nach Auflösung von Restwolken bei zunehmenden Hochdruckeinfluss freundlich. Die Luftmasse ist noch labil, sodass im Tagesgang mit der Sonneneinstrahlung vor allem über dem Berg- und Hügelland Quellungen mit  Schauerneigung entstehen.

Di und Mi dominiert Hochdruckeinfluss mit gleichzeitiger Zufuhr subtropischer Luft aus dem Bereich der Azoren. Die  Nullgradgrenze steigt auf über 3500m, die Tmax in den Niederungen erreichen oft sommerliche Werte (>25°C). Zur Sonne gesellen sich höchstens dünne hohe Warmluftwolken:

 

Labiler mit erhöhter Schauer- und Gewitterneigung über dem Berg- und Hügelland im Tagesgang wird es am Do.
Am Fr geht das Hochdruckwetter mit Annäherung eines flachen Atlantiktroges zu Ende. Eine zugehörige Kaltfront erreicht mit Regen und evtl. Gewittern aus W die Ostalpen. Das exakte Timing ist noch offen:

 

Sicher dürfte aber sein, dass das kommende Wochenende wieder deutlich kühler und unbeständig wird:

Aktualisierung folgt!

3 Gedanken zu „Wochenprognose: vorübergehend sommerlich, am Wochenende Temperaturrückgang“

  1. Sehr geehrter Herr Zeiler,

    Ich verfolge Ihre interessanten Ausführungen schon länger und bin immer wieder beeindruckt, wie sie Ihre Voraussagen für interessierte Laien verständlich begründen können.
    In der zweiten Mai-Hälfte werde ich mich gemeinsam mit Kollegen der Universität Helsinki auf einer Seen-Expedition in Südfinnland befinden und wollte daher nachfragen, ob Sie in ihrer nächsten Analyse vielleicht ein klein wenig auch auf Skandinavien eingehen könnten?

    Mit freundlichen Grüßen

    1. SG. Hr. Pilecky,
      das kommende Wochenende sieht recht unbeständig und kühl aus. Ab kommender Woche dürfte sich für längere Zeit ein Skandinavienhoch durchsetzen und auch in Finnland für stabile Verhältnisse sorgen. Also zumindest mal für die erste Woche beste Voraussetzungen für ihre Seenexpidition.
      Ich werde in meiner nächsten Analyse nochmals genauer hinsehen.
      LG, Franz

      1. Schon einmal jetzt einen herzlichen Dank für Ihre Analyse. Dann sind ja die Voraussetzungen sehr gut für eine erfolgreiche Arbeit.

        mit freundlichen Grüßen

        Matthias Pilecky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.